Wann gibt es neue Königinnen?

Eigentlich sollten Imkerinnen und Imker wissen wann es neue Königinnen gibt. Dennoch wird uns diese Frage nahezu täglich gestellt und hier gibt es eine kurze und klare Antwort: Wir beginnen mit der Vermehrung bei schönem Wetter im April/ Mai, hoffen auf trockenes Wetter bei der Begattung im Mai und so gibt es Ende Juni gute, junge Königinnen. Merke: 3-5-8, die Königin ist gemacht. Drei Tage Ei, 5 Tage Made, 8 Tage Puppe. Dann noch die Begattung und der Aufenthalt von drei Wochen auf der Belegstelle, die erste verdeckelte Brut abwarten und die Königin ist Ende Juni bereit zur Abholung. Folglich gibt es auch dann erst die Ableger und Kunstschwärme. Alles was vorher auf dem Markt verkauft wird stammt aus Süditalien, Südamerika oder Griechenland, kann unmöglich aus Deutschland kommen! Einzige Ausnahme; bereits überwinterte "Schätze" und F1 Linien, die der Züchter nicht mehr braucht oder gezielt zur Prüfung zurückgehalten hat. Oder diese Königinnen waren bereits von schlauen Imkern oder Imkerinnen im Vorjahr vorbestellt. ;-) Wir sind übrigens traditionell die ersten die in Köln Bienenköniginnen vermehren und stets auch zusammen mit der Domimkerei beteiligt am letzten Vermehrungsdurchgang. Das zahlt sich bei der Überwinterung aus und führt u.A. zu unserer absolut niedrigen Winter-Verlustquote.

Foto: Markus Bollen, Schlupf einer Bienenkönigin.

#Bienenköniginnen #BienenKöln #BienenkaufenKöln #BienenkaufenBonn #BienenkaufenSiegburg #BienenimRheinSiegKreis

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle