Elgon-Vermehrung im geschlossenen Anbrüter hat begonnen

20. April 2018, einen Tag nach dem in der ökologischen Bienenstation am Appellhofplatz in Köln umgelarvt wurde, kann man die Zellen kontrollieren und sieht wohin die Reise geht.

Foto: GdeB Zuchtkoordinator Ralf Heipmann, Domimkerei Köln, beim Umlarven des Elgon-Zuchtstoff, am 19. April 2018, auf dem Dach am Appellhofplatz in Köln.

Der Anbrüterkasten aus der Bienenbox hat 10 gut gepflegte Zellen und diese wurden heute aus dem Anbrüter entnommen und in Honigräume verteilt. Morgen wird der Anbrüter mittels Umlarven erneut bestückt, dabei werden die Larven direkt aus einem Rähmchen der Elgon-Zuchtmutter entnommen.

Foto: Einen Tag nach dem Einsetzen werden die Zellen auf Annahme hin geprüft. Das Foto zeigt 5 angenommene Zellen.

Nach zwei Durchgängen dürften ca. 15-20 neue Königinnenzellen entstehen, die dann in gut besetzten Honigräiumen weiter gepflegt werden und am 9. Tag mittels Lockenwickler gekäfigt und schließlich in die bereits vorbereiteten Mini-Plus Kästchen verschult werden. Diese Kästchen kommen dann zur Belegstelle und bleiben dort ca. drei Wochen. So entstehen im Marienmonat Mai beste Elgon-F1 Königinnen, von Buckfast Drohnen begattete Elgon-Prinzessinnen, die typische "Kölner Elgon-Biene". Diese Königinnen werden vornehmlich für die Bienenbox verwendet. Frühe und späte Drohnen, so sagen erfahrene Züchter, sind die besten Drohnen und super vital. Das macht diese Vermehrungsdurchläufe so besonders.

Foto: 20. April 2018, die noch offenen Zellen werden zur Weiterpflege in die gut besetzten Honigräume der Elgon-F1 Völker auf dem Dach am Apellhofplatz eingehangen.

Die Königinnen schlüpfen am 1. Mai und dürfte Ende Mai bereits in Eilage sein, schönes Wetter vorausgesetzt. Natürlich hat auch diese Methode, die ich von einem Schweitzer Züchter gelernt habe, auch ihre Geheimnisse und Besonderheiten. Man muss schon genau wissen wie man vitale Königinnen vermehren kann und das hat nicht nur mit der Tageszeit, dem Wetter, dem Entwicklungsstand des Bienenvolkes und sogar dem Stand des Mondes zu tun, sondern auch mit dem Erkennen und Lesen von Reaktionen der Bienen, dem künstlichen schaffen von Fülle und Zufriedenheit im Anbrüterkasten. Taktisch gesehen, ist die nun kommende Wetterperiode perfekt, alles scheint zu passen. Am 1. Mai starten wir dann den ersten Adam-Starter, in dem bis zu 40 Zellen angeblasen werden sollen und so eine Fülle von erstklassigen Königinnen in unserer Imkerei entsteht. Die Elgon-Linie hat bislang beste Ergebnisse gezeigt. Auch der erste Honigraum ist schon gefüllt und die Bienen sind vital und gesund, gut durch den Winter gekommen. Der Adam Starter dient der Vermehrung der Buckfast-Biene, die Linie wird von der GdeB festgelegt.

#ElgonZucht #BienenzuchtKöln #ImkereiKölnInnenstadt #KöniginnenKöln #KölnerBiene #BuckfastVermehrungKöln

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Noch keine Tags.
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square
  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle