Gut und lehrreich - das Bienenjahr 2017

Es war etwas still hier im Blog, aber das wird sich wieder ändern. Für mich als Freizeitimker war das Bienenjahr 2017 wirklich sehr erfolgreich, denn die Imkerei konnte problemlos aus eigenen Resourcen durch Vermehrung auf gute 29 Bienenvölker aufgestockt werden. Dank der Zusammenarbeit mit befreundeten Imkern des Buckfast-Vereins, konnte das Wissen um die erfolgreiche Königinnenzucht vertieft werden. Anstrengend und zeitraubend war das Einrichten von zwei neuen Bienenständen. Hierzu gibt es später noch ein Update. Auch negative Erfahrungen gab es; in Bonn sind wir bestohlen worden, allerdings nur Beutenmaterial, keine Bienen. Dennoch war das mehr als ärgerlich und man fragt sich natürlich, ob die Bienen selbst womöglich gefährdet sind? In diesem Jahr gab es wenig Bienenschwärme in Köln, ich konnte also wenige Bienen als Ableger abgeben, keine Schwärme. Die Nachfrage von anderen Imkern nach Bienen und Königinnen ist deutlich höher als unser Angebot. Ich hätte gerne noch geholfen hier und da, aber die Nachfrage war einfach zu groß. Insgesamt ist das Bienenjahr 2017 gut gelaufen und hatte einige Überraschungen auf Lager, bot jedenfalls genug Erfahrung und Stoff um ihn im Winter hier aufbereiten zu können! Eine wunderschöne Überraschung war diese Blühwiese in unmittelbarer Nachbarschaft unseres Bienenstandes in Siegburg- der Anblick erinnerte mich an meine Kindheit, in der solche Blühwiesen noch reichlich vorhanden waren:

Blühwiese am Bienenstand in Siegburg

#bienenblühwiese #bienenweide #blumenfürbienen #BienenSiegburg #HonigSiegburg #SiegburgerHonig #BuckfastBienenSiegburg #BienenstandMichaelsberg #BienenstandKSISiegburg #BruderAdamBienenstandSiegburg

Empfohlene Einträge