April 2, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

Erntedank der Imker im Rheinland

November 27, 2019

1/10
Please reload

Empfohlene Einträge

Bienenstandort Petersberg im Siebengebirge

24 Mar 2017

 

Nach Rücksprache mit der Unteren Landschaftsbehörde des Rhein-Sieg Kreises und unter Beachtung der vorliegenden Faktenlage haben wir uns nach eingehender Beratung gegen einen Bienenstand auf dem Petersberg entschieden.
 

Schon der Imkerverein Siebengebirge gibt auf seiner Homepage vor, 89 Mitglieder mit 513 Bienenvölkern zu haben und wir fragen uns:  Stehen diese Bienenvölker etwa alle im Siebengebirge?
Rund um den Petersberg muss man dann noch die Bienenstände in Teilen von Bonn und St. Augustin hinzu zählen sowie Königswinter, Bad-Godesberg und Rhöndorf. Das dürften so grob geschätzt um die 800 Bienenvölker sein, die sich auch im Naturschutzgebiet Siebengebirge mit Tracht versorgen.

Nach Auskunft von Prof. Ohe, Leiter der Arbeitsgemeinschaft deutscher Bieneninstitute und Beauftragter des Deutschen Imkerbundes, fliegen Bienen nachweislich 11- 13 Kilometer weit um eine Tracht einzutragen, 7-9 Kilometer weit auch dann, wenn genügend Tracht im unmittelbaren Umfeld der Bienenbeute vorhanden ist. Berechnet man die Zahl der Bienenvölker im Siebengebirge und im angrenzenden Umfeld in einem Radius von 13 Kilometer, dann kommt man vermutlich auf bis zu 1.000 Bienenvölker. Die Naturschutzbehörde sieht zu dem die Gefahr einer Verdrängung der Wildbiene im NSG Siebengebirge. Wie sie das angesichts der vielen Bienenvölker im direkten Umfeld kontrollieren oder gar regeln will, ist uns allerdings ein Rätsel.

Wie viele Bienenvölker direkt im Naturschutzgebiet Siebengebirge stehen wissen wir nicht und deshalb ist die Trachtmöglichkeit dort nicht abschätzbar. Wir verzichten daher auf diesen Standort, auch wenn es uns schwer fällt.

Please reload

Folgen Sie uns!