2017: Neuer Bienenstand dank Forstamt

Im ersten Jahr der Kölner Imkerei Weirich gab es drei Honigsorten; Rapshonig aus Porz und Stadthonig aus Köln, sowie den "Schwarze Muttergottes Honig" aus der Kölner Kupfergasse. Hinzu kam eine geringe Menge an selbst gefertigtem Presshonig mit Propolis-Zusatz und Pollen. Dank der Unterstützung durch ein Forstamt wird schon bald ein weiterer Standort erschlossen: inmitten einer Wohnsiedlung am Rand von blühenden Wiesen und einer Waldfläche, gleich neben einer kleinen Wasserstelle. Das kann eine interessante Mischung aus unterschiedlichsten Pollen Einträgen und Nektar werden, die sicher den Honig geschmacklich unvergleichlich werden lassen.. Der Standort ist für die Bienen einmalig und gut geschützt, wurde vom Förster selbst ausgesucht. Hierfür sagen wir herzlich Dankeschön und freuen uns auf die Erschließung eines neuen Bienenstandes! Somit ist ein kontinuierliches Wachstum der Imkerei Weirich gewährleistet. Zur Zeit führen wir weitere Verhandlungen über einen neuen Standort an einer sehr prominenten Fläche, die weltweit bekannt ist und einen exzellenten Ruf genießt. So viel sei verraten: dies könnte uns einen wunderbaren Waldhonig sichern.

#ForstamtunterstütztImker #Waldhonig #Bienenstand #FlächefürBienen

Empfohlene Einträge